News/Pressemitteilungen

Pressemitteilung online:

 

Vereinsheimeröffnung - eine gelungene Veranstaltung

 

Halle (Saale): Vereinsheim |

Am gestrigen Tag, dem 07.09.2013 präsentierten wir mit Stolz und nach langer Schuffterei allen Sponsoren, Freunden des Vereins und Gästen bei einem Tag der offenen Tür unser Vereinsheim in der Voßstraße 15 (EVH-Flachbau an der Treppe zwischen Willy-Brandt-Straße und den Franckeschen Stiftungen).

 

 

Jeder konnte sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass dies nicht nur leere Worte sind und waren.


Unsere Mitglieder haben sich wirklich ein schönes Domizil geschaffen. An dieser Stelle nochmals allen fleißigen Bienchen unser Dank!


Unserer Einladung sind zwar nicht, wie erhofft Unmengen an einer Gästescharr gefolgt. Dennoch war die Eröffnungsveranstaltung gut besucht. Wir alle hatten eine schöne, tolle Eröffnungsfeier - gespickt mit Kinderschminken, einer Malstrasse, einem Glücksrad und der vielbeliebten Hüpfburg, welche aber auch von den Großen immer gern genutzt wurde. Zusätzlich sorgten wir mit einigen Ausschnitten aus unseren Programmen für Unterhaltung.
Ob bei Kaffee und Kuchen, bei einem Steak oder einer Bratwurst zu einem guten Schluck Wein, Sekt oder Bier, für das leibliche Wohl bei kleinen Preisen war ebenfalls gesorgt.

 

Höhepunkte der Veranstaltung waren die offizielle Übergabe bzw. Einweihung des Objektes durch die EVH und das Pflanzen einer Eiche. Gepflanzt wurde diese durch Volker, dem Sohn eines unserer Gründungmitglieder, Volker Marotz. Volker ist seit gestern unser "jüngstes" Mitglied (im Sinne vom Eintrittsdatum). Er folgt seiner Enkelin, die bereits seit geraumer Zeit in unseren Reihen bei den Kids tanzt, und natürlichem seinem Vater.

Dabei zugegen waren Frau Marotz, die EVH, unsere Steuerberaterin, Vertreter unseres Tranportunternehmens, Herr Rommel vom Gerüstbau, Herr Böttge - Trockenbau und Fliesenarbeiten, unser neues Prinzenpaar, der Präsident des HSKV und das noch amtierende Landesprinzenpaar Sachsen-Anhalt, Bea und Ingo.


Unsere anderen Sponsoren, welche sich im Urlaub oder auf anderen Veranstaltungen befanden, übermittelten uns die liebsten Grüße!

 

Weitere Bilder und Impressionen auf

www.kce-halle.de/Bildergalerie / www,mz-buergerreporter.de

 

 

 

Pressemitteilung online:

 

Tag der offenen Tür  im Vereinshaus des KCE

aktualisiert am 03.09.2013 um 16:22:28

Halle (WS). Mit einem Tag der offenen Tür wird am 7. September 2013 das Vereinshaus des Karneval-Clubs der Eisenbahner (KCE) „Saxonia“ e. V. Halle eröffnet. Engagierte Mitglieder haben mit Unterstützung von Sponsoren ein Wirtschaftsgebäude der Energieversorgung Halle für Vereinszwecke umgestaltet. Damit haben die Gruppen des KCE eine feste Trainingsstätte und der Verein einen eigenen Versammlungsraum.
Das neue Domizil des KCE befindet sich in der Voßstraße 15 in Halle (EVH-Flachbau an der Treppe zwischen Willy-Brandt-Straße und den Franckeschen Stiftungen).
Sponsoren, Freunde und alle neugierig gewordenen Hallenser und Gäste unserer Stadt sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Pforten werden sich um 11:00 Uhr für alle öffnen. Mit einigen Ausschnitten aus unseren Programm möchten wir Einblick in unsere Arbeit geben. Desweiteren halten wir zusätzlich kleine Überraschungen bereit und die Räumlichkeiten dürfen besichtigt werden. Besucher können an diesem Tag Kostüme und Souvenirs aus dem Fundus erwerben und für kleines Geld werden Speisen vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie diverse Getränke angeboten. Die Karnevalssitzungen des KCE finden auch in der neuen Session im Capitol in der Lauchstädterstraße in Halle statt.

 

Weitere Bilder und Impressionen auf

www.wochenspiegel-web.de

 

Pressemitteilung online:

 

Alles Neu macht der Mai!
Der KCE hat endlich ein Vereinshaus

 

Seit heute, dem 1. Mai 2013 darf der KCE mit stolz verkünden,
dass wir nun endlich ein "eigenes" Vereinshaus besitzen.
 
Der EVH GmbH ein herzliches Dankschön!  Denn sie übergab uns eine ihrer leerstehenden Immobilien zur Nutzung und Pflege!
 
Derzeit renovieren die Mitglieder dieses Gebäude und aus einer ehemaligen Garage wird ein großer Trainingsraum hergerichtet, in welchem dann in der Zukunft unsere
8 Tanzgruppen täglich und ohne Einschränkungen üben und trainieren können.
Zusätzlich wird ein Vereinsraum geschaffen und der Kostümfundus soll ebenfalls hier eine neue Heimat in zentraler Lage finden.
 
Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind und das "neue", alte Vereinsleben
in den neuen Räumlichkeiten zu leben beginnt, starten wir mit einem zünftigen Eröffnungsfest, zu dem wir heute schon recht herzlich einladen möchten.
 
Der Termin wird natürlich rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen auf

www.mz-buergerreporter.de

 

 

 

Pressemitteilung online:

 

Der KCE nutzt das Angebot und präsentiert sich selbst bei MZ - Bürgerreporter!

 

Leider können die Printmedien nicht jeden Beitrag, den wir Ihnen zu senden, um Euch und der Region unser Vereinsleben bzw. unsere kleinen Erfolge näher zu bringen, veröffentlichen.

 

Deshalb ergreifen wir jetzt selbst die Initiative und werden uns in der Zukunft über nachfolgenden Link auch außerhalb unserer Website präsentieren. Schaut einfach nach und gewinnt einige Eindrücke.

 

 

Weitere Informationen auf

www.KCE-halle.de  (News) / www.mz-buergerreporter.de



 

Pressemitteilung:

 

Da bebt die Bühne - Der Akener Wiesenpokal geht nach Halle
 
(Aken - 03.10.2012)

 

Am Tag der Deutschen Einheit fand zum 8. Mal der Tanz-Grand Prix  auf dem 13. Akener Wiesenfest um den Wanderpokal im karnevalistischen Showtanz statt.

Mehrere hundert Tänzerinnen und Tänzer aus 10 Vereinen entfachten vor einem ausverkauften Festzelt ein dreistündiges Festprogramm aus Tanz, Musik und Farbenpracht. Die Stimmung war fantastisch - hatten doch einige Vereine ihren Fanclub mitgebracht.

Der Titelverteidiger, die Showtanzgruppe des Roitzscher Karnevalsvereins wurde auf einen hinteren Platz verwiesen, denn den Kampf um den begehrten Wanderpokal mit einem Preisgeld von 500 Euro mussten die "Dance Lights" vom Carneval Club Rot-Weiß-Zerbst und die "Saxonia Dance Crew" von den Eisenbahnern bei einem Stechen unter sich ausfechten, da sie nach dem eigentlichen Wettbewerb punktgleich auflagen.

Am Ende konnte die Showtanzgruppe der Eisenbahner die Jury überzeugen und gewann zum zweiten Mal nach 2010 den Wanderpokal, worauf der Verein und seine Mitglieder sehr stolz sind.

Auch die kleinsten Narren der Eisenbahner wollten es wissen und haben sich aufs Treppchen getanzt. Sie belegten von  6 Tanzgruppen den 3. Platz!

 

            aken 2013 2              aken 2013 4

 

Der KCE – Karnevalclub der Eisenbahner, KCE Saxonia e. V. (gegr. 1954) – zählt zu den ältesten und größten Karnevalsvereinen der Stadt Halle/Saale und des Saalekreises. Im Rahmen der kulturellen Tradition in der Region begrüßt der Verein mit einem abwechslungsreichen Programm aus Show und Tanz im Laufe einer Session bis zu 2.000 Gäste. Deren aktive Teilnahme mit Schunkeln und Tanzen wird mit einem Augenzwinkern vorausgesetzt. Damit sich alle aktiv einbringen können, zeigt der KCE sein Programm bei 4 Veranstaltungen im Capitol. Die kleinen Karnevalisten kommen nicht zu kurz. Wir begrüßen extra den Nachwuchs mit einer kleinen Show in einer separaten Veranstaltung. Daneben sind auch die Weiber bei uns los. Die Weiberfastnacht zelebrieren wir in Kooperation mit und im halleschen Brauhaus.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de

 

Pressemitteilung:

 

3. Starts - 3 Erfolge:
2 Vizemeistertitel und ein genialer 3. Platz für die Eisenbahner bei den 14. Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt
 
(Thale – 04.03.2012)

 

Am Wochenende, dem 03.03. und 04.03.2012, fanden zum 14. Mal in Folge die Landesmeisterschaften im karnevalistischen Tanzsport - dem Jürgen von der Heydt-Turnier - in Thale statt.

Die Region Halle/Saalekreis wurde durch die Vereine aus Höhnstedt, Lettin, C²HN, die Hallesche Karnevals Gesellschaft "Saalenarren" 09 e.V. und durch uns, den Karnevalclub der Eisenbahner Saxonia e.V., vertreten.

Während die anderen Vereine ihre Tanzmariechen ins Rennen schickten, gingen unser Tanzpaar Maxi und Markus, unser Tanzmariechen Juliane und unsere Showtanzgruppe "Saxonia Dance-Crew" an den Start.

 

dc Pokal

 

Die Konkurrenz war stark, die Nerven lagen blank!

 

Denn es galt großen Vereinen, wie Könnern oder Obhausen die Stirn zu bieten, aber auch den Meistertitel vom letzten Jahr im Paartanz zu verteidigen. Dies ist uns zwar leider nicht gelungen, es reichte nur zu Platz 2. Aber darauf sind wir trotzdem stolz, denn eigentlich gehörte die Partnerin von Markus ins Bett, sie war an einer Grippe erkrankt.

 

Unser Tanzmariechen Juliane, eine gebürtige närrische Fränkin, hat es durch die Liebe und den Arbeitsplatzwechsel vor geraumer Zeit nach Sachsen-Anhalt verschlagen. Hier nach einem neuen Karnevalsverein suchend, in welchem sie ihr tänzerisches Können weiter ausbauen konnte, landete sie vor einem Jahr in unseren Reihen. Sie als auch wir als Verein sind sehr froh und glücklich, dass sie nach einer längeren Trainingspause durch den Wechsel nach Sachsen-Anhalt wieder den Anschluss an die Spitze geschafft hat. Sie belegte einen phänomenalen 3. Platz.

 

Unsere Saxonia Dance-Crew, welche nun das dritte Jahr existiert und zugleich zum dritten Mal an den Meisterschaften teilgenommen hat, begeisterte nicht nur die Jury, sondern alle Anwesenden im Saal. Es war totenstill während ihrer Tanzdarbietung "Hänsel und Gretel - verloren im Wald", vom Gänsehautfeeling ganz zu schweigen, und am Ende jubelte der gesamte Saal. Mit ihrem diesjährigen Tanz, den sich unsere Jugend wiederum gemeinsam erarbeitete, steigerte sie erneut ihre Leistung gegenüber dem Vorjahr! Die elf Mitglieder belegten mit 422 Punkten, nur 6 Punkte hinter dem 1. Platz für Obhausen, einen souveränen 2. Platz und ließen Könnern hinter sich.

 

Das Jürgen-von-der-Heydt-Turnier wird von dem Karneval Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. durchgeführt. Die 14. Ausgabe des Turniers fand am 03. und 04.03.201 in Thale statt. Nahezu 70 Darbietungen in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen wurden gezeigt. Diese Landesmeisterschaften bilden als Qualifikationsturnier das Tor zu den Norddeutschen Meisterschaften.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de  / www.klv-sachsen-anhalt.de 

 

 

 

Pressemitteilung:

 

Kostümbörse beim Kuhfest in Köthen
 
(Köthen – 26.06.2011)



Wir waren am Sonntag, dem 26.06., beim Kuhfest in Köthen zur Kostümbörse und haben uns gefreut, allerlei Kontakte zu anderen Vereinen und deren Kostüm-Verantwortlichen zu knüpfen. Wir danken allen Anwesenden für die interessanten und regen Gespräche.

 

Kostümbörse beim Kuhfest

 

Eine Kostümbörse dient dem Austausch von bereits gebrauchten, aber nicht verbrauchten Gewändern und Verkleidungen zwischen jenen, die diese für ihre Bedürfnisse und Wünsche benötigen. Kostüme kann man schließlich für den eigenen Gebrauch ändern oder umfunktionieren und somit "einen Haufen Geld sparen". Dies gilt natürlich klassisch auch für Karnevalsvereine.

Vor Ort haben wir uns deshalb mit unseren vielfältigen und massenhaften Kostümen präsentiert und viel Interesse an unserem umfangreichen Bestand geweckt. Wir haben uns sehr über die große Nachfrage gefreut und hoffen, dass sich weitere Interessierte - egal, ob von einem Verein oder privat - bei uns melden.

 

Habt Ihr also Bedarf an ausgefallenen Kostümen, braucht ihr Verkleidungen in mehreren Ausführungen oder wollt Ihr Euch auch nur ein paar ausleihen, dann wendet Euch vertrauensvoll an unsere Fundus-Verantwortliche  Jutta Reichenbach.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de




Pressemitteilung:



Die 13. Landesmeisterschaft im karnevalistischen Tanzsport, das Jürgen-von-der-Heydt-Turnier, ist für 2011 Geschichte!

 

(Staßfurt – 19./20.03.2011)



Und unsere Jugend hat es wieder geschafft, erfolgreich dabei zu sein und damit die Geschichte mitgeschrieben. Für unseren Karnevalclub gingen unser frisch zusammen tanzendendes Tanzpaar Maxi & Markus und die Saxonia Dance Crew an den Start. Voller Stolz können wir berichten, dass sich unser Tanzpaar in die Reihen der Landesmeister einreihen darf. Maxi & Markus belegten einen 1. Platz! 

Aber auch unserer gemischten Tanzgruppe gebührt Dank und Anerkennung.

Unsere Saxonia Dance Crew erzielte einen 5. Platz!Und konnten sich somit bereits um einen Platz gegenüber dem Vorjahr verbessern, nach dem Motto "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen..."!

 

Wir gratulieren Euch auf das Allerherzlichste und sind verdammt stolz auf Eure gemeinsame Leistung, Euren Ehrgeiz und Euren Fleiß!

 

Das Jürgen-von-der-Heydt-Turnier wird von dem Karneval Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. durchgeführt. Die 13. Ausgabe des Turniers fand am 19. und 20.03.2011 im Salzlandcenter in Staßfurt statt. Nahezu 70 Darbietungen in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen wurden gezeigt. Diese Landesmeisterschaften bilden als Qualifikationsturnier das Tor zu den Norddeutschen Meisterschaften. 

 

 

Gewinner1

 

Unser Dance-Crew

Geweinner2

 

 die Landesmeister von Sachsen- Anhalt

 

 

 

 

 lustige truppe Heydt 2011

 

    Unsere Delegation

 zu den Meisterschaften

 in Feierlaune

 

 

 

 

Hier könnt Ihr die Ranglisten in den einzelnen Kategorien und Eindrücke des gesamten Turniers einsehen: Tanzpaar und Dance Crew!

 

Natürlich gibt es für Euch auch Bilder in unserer Fotogalerie!

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de  / www.klv-sachsen-anhalt.de

 

Pressemitteilung:



Am Wochenende fand der 10. Showtanz-Gand-Prix statt. Auch unsere Dance-Crew stellte sich wieder diesem Vergleich, um zu erkennen, wo sie stehen.

 

(Neustadt an der Orla – 09.04.2011)



Leider reichte es dieses Mal nur zum 10. Platz von 20 Startern. Nun wissen sie, dass es noch viel zu tun gibt! Das wird ihre Bestrebungen und ihren Fleiß anspornen, eifrig weiter zu trainieren.

Unser Verein möchte aber natürlich nicht versäumen allen besser Platzierten aufrichtig herzlichen Glückwunsch zuzurufen. Hier habt Ihr die Möglichkeit alles selbst nachzuvollziehen: Bilder/Ranglisten, etc.

 

Orla 2011

 

Der Showtanz-Grand-Prix wurde in diesem Jahr zum 10. Mal ausgetragen. Mit viel Fleiß und Schweiß des Organisationsteam im Vorfeld entsteht eine organisatorisch perfekte und harmonische Veranstaltung. Nach dem Klubhaus und der Eislaufhalle hat das Ereignis seit 2006 seinen Platz in der Sport- und Festhalle von Neustadt (Orla) gefunden.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de   /  www.showtanzgrandprix.de


 

 

Pressemitteilung:

 

Ein Narr seit 50 Jahr‘!!! Erwin Haisch begeht sein 50. Jubiläum beim Karnevalclub der Eisenbahner Saxonia e. V.

 

(Halle/Saale – 07.02.2011)

 

Wenn man in Halle vom Karneval spricht, dann wird fast in einem Atemzug der Name Erwin Haisch genannt. “Kleener“ wird zum ihm gesagt, weil er gerade mal die Latte von 1,60 an Körperhöhe erreicht. Im Karneval ist er aber ein ganz Großer.

 

Die Anfänge seines närrischen Treibens liegen sehr weit zurück. Als junger Spund kam er vor 50 Jahren zum Karnevalclub der Eisenbahner. Hier wurde er sehr bald in den 11er Rat beordert. Seine Aufgabe bestand in allem Organisatorischen - rund um die Vorbereitungen der Veranstaltungen im ehemaligen RAW. So ganz nebenbei gründete er noch die Bahnsteigmiezen – das Männerballett des KCE – und tanzt seitdem mehr als erfolgreich mit. 1968 übernahm Erwin das Amt des Präsidenten, welches er 37 Jahre innehatte. Da Erwin ein Vollblutkarnevalist ist, hat ihn nur eine schwere Krankheit an einem Ehrenfest in dieser Funktion gehindert, weiter zu machen. Zum 50.jährigen Jubiläum seines Karnevalvereins wurde Erwin in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenpräsidenten der Eisenbahner ernannt.

 

Erwin war zudem Mitbegründer des 1990 ins Leben gerufenen HKV (Hallescher-Karneval-Verein), in welchem sich die Karnevalgesellschaften von Halle zusammenschlossen. Auch hier hatte Erwin verantwortungsvolle Positionen inne, wie z.B. von 1993 bis 1997 die des Präsidenten und anschließend weitere 7 Jahre Vizepräsidentschaft. Durch die Aufnahme weiterer Karnevalsgesellschaften aus dem Saalekreis erfolgte 2004 die Umbenennung des HKV in HSKV (Halle-Saalekreis-Karneval-Verein). Infolgedessen übernahm Erwin die Geschäftsführerfunktion.  Seit nunmehr 20 Jahren verantwortet er den Rosenmontagsumzug der Stadt Halle. Wenn man also am 07.03.2011 auf der Strecke des Umzuges einen kleinen Wirbelwind am Zug vorbei rennen sieht, dann kann das nur der „Kleene“ sein.

 

Warum ist er also für den halleschen Karneval so wichtig? Erwin organisiert, was es zu organisieren gilt – Termine, Abläufe, Material, fahrbare Untersätze ... was auch immer. Er holt es ran. Der „Kleene“ ist immer gefragt, hat ein offenes Ohr für jeden, einen Spruch oder lustigen Witz auf Lager. Er hilft, wo er kann. „Geht nicht“, gibt es bei ihm nicht. Er hat stets gute Laune und das steckt an. Und selbst jetzt noch bringt er nach so vielen Jahrzehnten stets zahlreiche, kreative Ideen. Der hallesche Karneval und Erwin Haisch sind unzertrennbar.

 

Wir danken unserem Ehrenpräsidenten. Keiner hat den Karneval in Halle und darüber hinaus, so einfalls- und abwechslungsreich trotz vieler Schwierigkeiten in alle den Jahrzehnten gestaltet und geprägt.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de

 

 

 

Pressemitteilung:

 

Narrenhilfe aus Halle - Unsere Bahnsteigmiezen helfen unserem befreundeten Lieskauer Karnevalsverein

 

(Halle/Saale - 15.11.2010) 

 

Wir als Verein können die Querelen des Lieskauer Karnevalsvereins gut nachvollziehen.

Aus diesem Grund stand bei Zeiten für unseren Verein fest, wir helfen wo wir können. Und so bereicherten unsere Bahnsteigmiezen, seit vielen Jahren weit über die Stadt- und Saalekreisgrenzen hinaus bekannt, in Lieskau das Programm zur Eröffnung der närrischen Zeit mit ihrem allzeit beliebten Showtanz "Wir sind alt - ja das sind wir ...".

 

Weitere Informationen auf

www.MZ-web.de

 

 

 

Pressemitteilung:

 

Saxonia Dance Crew und Garde – Auftritt auf dem Marktplatz am 11.11.10

 

(Halle/Saale – 12.11.2010)

 

Die Saxonia Dance Crew und die Garde treten stellvertretend für den KCE und seine Mitglieder am 11.11.2010 auf dem Marktplatz in Halle (Saale) zur Sessionseröffnung des karnevalistischen Treibens mit ihrem erfolgreichen Tanz "Ein Tag" auf.

 

Die Stadt Halle Saale und der HSKV veranstaltet alljährlich am 11.11.2010 die Übergabe des Rathausschlüssels festlich in einem Zeremoniell an das Stadtprinzenpaar des HSKV. Auch dieses Jahr händigt – zumindest geplant – die OB Frau Dagmar Szabadoz den Schlüssel bis zum Rosenmontag an die Hoheiten stellvertretend für alle Karnevalisten symbolisch aus. Das Rahmenprogramm ist mit allerlei Tanz- und Showeinlagen einzelner Vereine, ebenso mit Ansprachen der politischen und karnevalistischen Vertreter gespickt.

Die Saxonia Dance Crew, gemischte Tanzgruppe des KCE Saxonia e.V., feierte bereits einen Sieg beim Akener Wies`nfest Ende September 2010. Unsere Garde begeht erst ihr 2 karnevalistisches Jahr in der vorhandenen Formation. P.S.: Und wird mit ihrem Gardetanz alle begeistern. Die Jungs und Mädels sind fit und freuen sich auf die närrische Zeit und die folgenden Veranstaltungen des KCE im Volkspark

 

Der HSKV (Halle Saalekreis Karnevalverein) bildet den Zusammenschluss von je 5 Karnevalsvereinen aus Halle/Saale und dem Saalekreis. Um ihr Ziel, die Pflege des karnevalistischen Brauchtums in der Region nachzukommen, veranstaltet der regionale Verein sowohl den Sessionsstart am 11.11.2010 auf dem Markplatz, als auch die Veranstaltung "Karneval für Karnevalisten" und den Rosenmontagsumzug unter der Beteiligung vieler Vereine, auch jene, die nicht im HSKV Mitglied sind.

 

Weitere Informationen auf 

www.kce-halle.de  /  MZ-web.de

 

 

Pressemitteilung:

 

Ein sensationeller 1. Platz für die Saxonia Dance Crew beim 6. Showtanz Grand Prix in Aken
(Aken – 26.09.2010)

 

Vor dem nahenden Start in die neue Session 2010/2011 trumpft die Saxonia Dance Crew – Gruppe des Karnevalclubs der Eisenbahner, KCE Saxonia e. V. – mit einem phänomenalen Sieg beim 11. Akener Wiesenfest auf.

 

Nach erfolgreichen Teilnahmen in der vergangenen Session bei den Landesmeisterschaften in Dessau (6. Platz) und dem Showtanz Grand Prix in Neustadt an der Orla (5. Platz), tanzten sich die Mitglieder der Dance Crew mit ihrem „Tagesablauf“ nach ganz oben in den Bewertungen der Jury. Mit 28,8 und 26,5 Punkten deplatzierten sie die 2., den Mitteldeutschen Carnevalclub Dessau (26,8/26,5 Pkt.) mit seinem „Can Can“ sowie die 3., den Rot Weiß Zerbst (26,7/26,5 Pkt.) trotz des „We will rock you“-Tanzes. Selbst der KCK Könnern Blau Weiß e. V. (2. Platz bei den Landesmeisterschaften in Dessau) konnte mit seiner „Verbotenen Liebe“ und 25,3/27,4 Pkt. nicht mithalten und belegte den 4. Platz von insgesamt acht teilnehmenden Gruppen. Natürlich freuen sich die 8 Mitglieder nicht nur über den Sieg, sondern auch über das Preisgeld von 300 € für die Gruppenkasse sowie über eine Urkunde und einem Sektpokal, der zum Wanderpokal umfunktioniert wird.

Die Eisenbahner wurden aber nicht nur durch die Jugend beim Wiesenfest vertreten. Auch die berühmt berüchtigten Bahnsteigmiezen waren im Unterhaltsteil des Grand Prix zu sehen. Erwin Haisch und Olaf Reichenbach gaben die stets gern gesehene „Geh Doch“-Einlage zum Besten und erfreuten die begeisterten Zuschauer.

 

Der Showtanz Grand Prix fand im Rahmen des 11. Akener Wiesenfestes zum 6. Mal statt. Hierbei treten sowohl Frauen als auch Männer in getrennten Sparten auf und zeigen Ihr Können. Daneben gibt es einen Unterhaltungsteil, der mit lustigen Spaßeinlagen der verschiedenen Karnevalsvereine und anderen Tanzgruppen gespickt ist.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de

 

 

Pressemitteilung:

 

Der KCE Saxonia e. V. unterstützt das Kinder- und Familienfest des Bahn-Sozial-Werks

 

(Halle, Saale – 05.06.2010)

 

Der KCE, Karnevalclub der Eisenbahner Saxonia e. V., trat am 05.06.2010 auf dem LOK-Sportplatz. Anlass war das Kinder- und Familienfest des Bahn-Sozial-Werk (BSW).

 

Der KCE begleitete im Rahmenprogramm das Fest. Dazu zeigte der Karnevalsverein mit seinen Gruppen, wie man sich mit Spaß und Freude körperlich betätigen und seine Zuschauer unterhalten kann. Die Bahnsteigmiezen, die Mini Kids sowie die Saxonia Girls spielten mit vielfältigen Musik-, Tanz- und Kostümdarbietungen auf – ein Augen- und Hörschmaus für die ganze Familie. Das Fest des BSW hat all seinen Gästen gefallen. Woran das lag? Der gesunde Mix aus Sport, Show, Musik und Tanz bot allen reichlich Abwechslung – so war für jeden etwas dabei – ob jung, ob alt. Dies entsprach dem Ziel: Menschen kommen mit einer Vielzahl von Leuten aus den unterschiedlichsten Kulturen und gesellschaftlichen Schichten zusammen; Kinder konnten sich austoben und zusammen mit Ihren Eltern verschiedene Aktivitäten austesten. Daneben hieß es aber auch für alle Beteiligten: die Seele baumeln und sich von dem bunten Rahmenprogramm unterhalten lassen.

 

Das BSW ist der betriebliche Sozialpartner der Deutschen Bahn AG und des Bundeseisenbahnvermögens. Die Stiftung stellt somit die größte Institution dieser Art im bundesdeutschen Gebiet dar. Im Vordergrund des Leistungsangebots steht die Unterstützung und Beratung von Familien im Bereich Soziales und Gesundheit, Kultur und Freizeit sowie Reise und Erholung. Dank der Tätigkeiten der ehemaligen und aktiven Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG sowie deren Partnerunternehmen können diese Engagements überhaupt gewährleistet werden.

Was macht also mehr Sinn als zusammen für die Menschen in der Region aktiv zu werden und Ihnen Ablenkung und Spaß zu bieten?!

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de  /  www.bsw24.de

 

 

Pressemitteilung:

 

Die Saxonia Dance Crew toppt ihre bisherigen Platzierungen beim 9. Showtanz-Grand-Prix in Neustadt an der Orla
(Halle, Saale – 10.04.2010)

 

Die Saxonia Dance Crew zeigt erneut ihr Können. Beim 9. Showtanz-Grand-Prix in Neustadt an der Orla bewies die Saxonia Dance Crew als einziger Vertreter aus Sachsen-Anhalt ihr Können. Belohnt wurden die Anstrengungen auch außerhalb der karnevalistischen Session mit einem wohl verdienten 5. Platz.

 

Ihre Darbietung hatte im Gegensatz zu vielen anderen Tanzeinlagen mit fiktiven Wesen den Arbeitsalltag zum Thema. Mit vielfältigen Kostümen zu den morgendlichen Mühen, den verschiedenen Berufen oder zum abendlichen Weggehen war für jeden Geschmack etwas dabei. Der Hauptgedanke war es mit akrobatischen Einlagen und einem musikalischen Mix aus Oldies und aktuellen Hits den Tagesablauf eines Jeden darzubieten.

Das bedeutete im Vorfeld, nach dem Aschermittwoch, sich regelmäßig zu motivieren und zu treffen sowie viel Zeit und Energie in das harte Training zu stecken. Daneben hieß es auch trotz der engen räumlichen Begebenheiten des Trainingsraumes in einer Berufsschule Saltos und Flickflacks zu üben um diese perfekt zu beherrschen. Für die Anstrengungen außerhalb der Session wurden die 6 jungen Frauen und 2 jungen Männer mit der besten Platzierung seit Ihrem Bestehen belohnt.

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de  / www.showtanzgrandprix.de

 

 

Pressemitteilung:

 

Ein überragender 6. Platz bei den 12. Landesmeisterschaften für die Saxonia Dance Crew des KCE Saxonia e. V.

 

(Halle, Saale – 27.02.2010)

 

Der KCE Karnevalclub der Eisenbahner Saxonia e. V. bewies sich bei den 12. Landesmeisterschaften in den karnevalistischen Tänzen in Dessau-Roßlau. Die Saxonia Dance Crew belegte beim Jürgen-von-der-Heydt Turnier einen erfolgreichen 6. Platz. Dies konnte bisher keine Tanzgruppe des Vereins vorweisen.

 

Mit akrobatischen Einlagen, eingebettet in einen musikalischen Mix aus Oldies und aktuellen Hits, wurde der Tagesablauf eines Jeden dargeboten. Mit passenden Kostümen zu den morgendlichen Mühen, den verschiedenen Berufen oder zum abendlichen Weggehen war für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Saxonia Dance Crew ist die jüngste Truppe des KCE. Ihre Gründung findet sich im letzten Jahr wieder und geht auf den Gedanken einzelner Mitglieder zurück, in einer Mixtruppe mit modernen Rhythmen dem Verein einen jugendlichen Pfiff zu geben - mit Erfolg! Dies bewiesen auch die positiven Resonanzen während der Session – sei es vom KCE-eigenen Publikum oder den Zuschauern auf dem Marktplatz beim Rosenmontagsumzug. Die junge Crew – bestehend aus 6 jungen Frauen und 2 jungen Männern – trainieren hart für Ihren Erfolg. Gemeinsam wird die Choreographie in jedem Training erarbeitet und geübt. Jeder kommt zum Zug und stellt seine Ideen für den Tanz, Musik und Kostüme vor. Einen einzelnen Coach, wie es sonst üblich ist, gibt es nicht. Das hat auch seinen Grund: 4 der Mitglieder sind Trainer in anderen Gruppen des Vereins.

 

 

Weitere Informationen auf

www.kce-halle.de  / www.klv-sachsen-anhalt.de